Wenn das zweite Lichtlein brennt…

… stürzt sich die xCrew zu Hause auf die Weihnachtsvorbereitungen. So manch einer fühlt ihn schon – den gefürchteten Weihnachtsstress. Stress allerding ist etwas womit ein Julenisse gar nicht gut umgehen kann, ja fast schon allergisch reagieren. Es juckt ihnen überall und die fiesen kleinen Streiche nehmen überhand.

Um es gar nicht erst soweit kommen zu lassen, helfen die fleissigen Julenisse manchmal heimlich und manchmal sehr offensichtlich bei den Vorbereitungen auf das große Fest. Neben der tatkräftigen und zumeist nächtlicher Unterstützung beim  Geschenke verpacken oder Baum schmücken hat unser Julenisse noch den ein oder anderen Tipp parat, wie man sich die Adventszeit möglichst stressfrei und hyggelig macht!

Die große  “Julennisse-xMas-Checkliste” deckt dabei nicht nur die wichtigsten Vorbereitungen für das Fest ab, sondern beinhaltet auch ein bisschen “um sich selber kümmern” – etwas das wir über das ganzen Planen und Vorbereiten nur allzu oft vergessen.

Diese Liste möchten wir natürlich niemanden vorenthalten. Immerhin haben wir zu dieser Zeit alle die Hände voll zu tun. Da vergisst man schnell das Päckchen rechtzeitig an Oma und Opa zu versenden oder die Zutaten für das Festessen vorzubestellen 😉

Ob die Checkliste tatsächlich hilft? Davon sind wir überzeugt, denn sie kommt ja von einem echten Weihnachts(vorbereitungs)Profi: unserem Julenisse.

Wir wünschen einen hyggeligen zweiten Advent!

PS: Das  nächste Wichtel-Update gibt es am 3. Advent. Und wir sind natürlich immer noch gespannt auf eure Wichteltüren! Schickt uns Fotos eurer Ergebnisse an marketing@x-ion.de – und wir zeigen sie hier am 4. Advent

  • Neuigkeiten von x-ion

xMas Checkliste

zwei Wochen vor Heiligabend: 
  1. Dem Julenissen seinen Risengrød bereitstellen. Der Verfasser dieser Liste findet diesen Punkt besonders wichtig
  2. Hurtig die letzten Päckchen & Weihnachtspost versenden.
  3. Glühwein/Glühpunsch trinken und dabei fröhlich Plätzchen backen (beim Backen nicht vergessen Unmenge rohen Teig zu “probieren” bis nichts mehr geht).
  4. Den Liebsten Weihnachtsfilm sehen. Stirb langsam ist ja so ein Weihnachtsklassiker oder doch lieber Drei Haselnüsse für Aschenbrödel? Dazu Dänisches Lakritz naschen (hat schließlich sehr gesunde Inhaltsstoffe, stärkt die Abwehrkräfte und hat eine beruhigende, krampflösende Wirkung auf den Magen… besonders nach rohem Teig probieren…).
  5. Weitere Backzutaten besorgen, ganz vielleicht schrumpft der Keksvorrat mit einem Julenisse im Haus noch schneller, als in den letzten Jahren. 
  6. Ausgiebiger(!) Glühweintest, man muss ja bei den ganzen Sorten seinen Favoriten finden! 
  7. Gern auch eine Glühweinrunde mit den Nachbarn von Balkon zu Balkon plaudernd, organisieren.
  8. Dem netten Nachbarn (der immer die Pakete für euch annimmt) eine Tüte Kekse vor die Tür stellen.
  9. Die nächste Kerze am Adventsgesteck entzünden.
eine Woche vor Heiligabend: 
  1. Eine zweite…dritte…vierte Runde Plätzchen? (vergesst das Teig “probieren” nicht).
  2. Dick einpacken und langen Winterspaziergang machen, wir  Julenisse nähen nämlich auch schon  mal die Hosen enger.
  3. Weihnachtsbaum schlagen/kaufen, aufstellen, gießen und schmücken. (vielleicht rettet ihr ja ein vermeintlich “hässliches” Bäumchen? Früher war übrigens mehr Lametta…).
  4. Einen hyggeligen Vorweihnachtsabend mit heißem Kakao/Punsch und Kuscheldecke verbringen (nur noch einen kleinen Schluck Rum in den Kakao…ups…naja…egal).
  5. Geschenke verpacken. Es fehlt was? dann weiter bei Punkt 6 😉
  6. Last-Minute Weihnachtsgeschenke besorgen (oder selber Basteln, wie wärs mit etwas Feinem aus der Küche?).
  7. Noch eine Kerze am Adventsgesteck entzünden.
Heiligabend: 
  1. Dem Weihnachtsmann Milch und Keks hinstellen, wenn noch Kekse übrig sind….
  2. Leckeres Essen verputzen und dabei über die Stränge schlagen. (Dann weiter bei Punkt 3)
  3. Einen Weihnachtsspaziergang…kugeln.
  4. Dem Julenissen eine Kleine Überraschung unter den Baum legen.
  5. Dem Weihnachtsmann ein Lied oder Gedicht widmen oder die Kids singen lassen und der Verwandtschaft davon ein Video als digitalen Weihnachtsgruß senden.
  6. Gemütliche und fröhliche Weihnachten feiern!